ICSI - Intracytoplasmatische Spermieninjektion

Diese Methode wird eingesetzt, wenn nur wenige oder schlecht bewegliche Spermien vorhanden sind, oder es bei der In-vitro-Fertilisation nicht zur Befruchtung gekommen ist. Unter einem speziellen Mikroskop wird die Samenzelle direkt in die Eizelle eingebracht. Die Vorbehandlung und alles Weitere gleicht der Behandlung bei der IVF.