NT-Messung

Zwischen der 11+0 und 13+6 Schwangerschaftswoche kann der Nacken bezüglich einer Flüssigkeitsansammlung zwischen Haut und Weichteilgewebe untersucht werden. Damit kann beurteilt werden, ob ein erhöhtes Risiko für die drei häufigsten vorkommenden Chromosomenstörungen wie Trisomie 21 (Down-Syndrom), Trisomie 18 (Edwards-Syndrom) und Trisomie 13 (Pätau-Syndrom) vorliegt. Die Entdeckungsrate liegt bei etwa 80%, bei Kombination mit einer Hormonanalyse (PAPP-A und ß-HCG) bei 90%.

Da die Untersuchung keine Kassenleistung ist, erlauben wir uns, Ihnen 85,58 € in Rechnung zu stellen